Lerntherapie

Störungen beim Erwerb von Lesen, Schreiben oder Rechnen beeinträchtigen erheblich die gesamte Entwicklung des Kindes. Durch schulische Misserfolge verliert es das Selbstwertgefühl und die Lernmotivation. Dies beeinträchtigt nicht selten die familiäre Situation. Oft wird den Kindern unterstellt, dass sie faul oder sogar dumm sind. Dieser Eindruck ist meist die Folge ihrer Resignation, weil sie es nicht besser können, immer wieder versagen, und ihnen Motivation und die richtige Hilfe fehlen.

Die sensorisch-integrative Lerntherapie basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz, der die Gesamtpersönlichkeit des Kindes berücksichtigt. Ein Förderprogramm kann nur erfolgreich sein, wenn es individuell auf den einzelnen Schüler ausgerichtet ist. Persönliche Fähigkeiten und mögliche Ursachen der Lernstörung werden erfasst und berücksichtigt. Dieser ganzheitliche und zugleich individuelle Ansatz gibt die Möglichkeit, die Kinder entsprechend ihrer Entwicklung, Neigung und Fähigkeiten zu fördern.

Die schnellsten Fortschritte werden in der Regel dann erreicht, wenn während der einzelnen Therapiestunden ein Elternteil anwesend ist. So können die erarbeiteten Unterrichtseinheiten zu Hause geübt und gefestigt werden.

Durch eine differenzierte Diagnostik zu Beginn der Therapie können individuelle Fehlerschwerpunkte festgestellt werden. Daraufhin wird ein Förderplan erstellt, der im Laufe der Therapie ergänzt und gegebenenfalls angepasst wird.

Grundsätzlich sind alle Förderbereiche so angelegt, dass das Lernen Freude macht.

Für Kinder mit einer Störung beim Erwerb des Lesens, Schreibens und/oder Rechnens ist die Steigerung des Selbstwertgefühls besonders wichtig. Erfolgserlebnisse werden hervorgehoben, um eine neue Lernmotivation zu wecken. Die Anforderungen werden so gestellt, dass regelmäßige Erfolge möglich sind.

Die Therapiestunden finden als Einzelstunden statt, da es sich bei der sensorisch-integrativen Lerntherapie um eine sehr individuelle Form der Förderung handelt.

Logo Seedorf-Gries

Lernen mit Bewegung

Lern- und Mototherapeutische Praxis · Diagnostik und Beratung
Petra Seedorf-Gries

Praxisadresse:
In der Ratemicke 1a
51647 Gummersbach

Lerntherapie

„Wenn man etwas nicht weiß, so kann man fragen; wenn man etwas nicht kann, so kann man es lernen." (David Li Wang: Das goldene Buch der Weisheit)

Telefonsprechzeiten
Tel.: 02354-4253


Montag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
19:00 - 21:00 Uhr